Das globale Ökosystem digitaler Wertpapiere

Eine umfassende Marktstudie (2019)

Die Finanzmärkte stehen vor einem strukturellen technologischen Wandel. Blockchain und die Digitalisierung von Vermögenswerten versprechen einen leichteren Zugang zum Kapitalmarkt – für Anleger wie für Emittenten. Diese sind jedoch nur ein Teil der Gleichung. Um das volle Potenzial auszuschöpfen, ist ein ausgereiftes Ökosystem erforderlich. Dazu gehören vor allem auch Infrastrukturanbieter, Investoren, Banken, Emissionsdienstleister und Sekundärmärkte.

Bei BlockState entwickeln wir die Technologie für die Herausgabe von digitalen Wertpapieren. Gemeinsam mit dem Think Tank  Frankfurt School Blockchain Center haben wir diese Studie durchgeführt, um einen globalen Überblick über den Stand der Innovation und Akzeptanz von digitalen Wertpapieren zu geben.

Es wurden mehr als 200 Unternehmen, die mit dem Security-Token-Ökosystem in Verbindung stehen analysiert. Berücksichtigt wurden eine Reihe Faktoren, die Aufschluss über den Reifegrad der Industrie geben. Da sich das Ökosystem rasant entwickelt, wird der Inhalt regelmäßig aktualisiert und freuen uns auf Hinweise und Beiträge zu weiteren Teilnehmern.

        

Überblick

213 Unternehmen

Digitale Wertpapiere, auch Security Tokens genannt, werden von vielen großen DLT-Akteuren genauestens beobachtet. Natürlicherweise bildet sich so um den neu entdeckten Markt ein Ökosystem, das 2017 seine ersten Höchststände verzeichnete und weiterhin einen kontinuierlichen Wachstum verzeichnet

Allgemeine Erkenntnisse:

  • Zwei Epizentren der Security-Token-Aktivitäten haben sich im Laufe der Jahre entwickelt. Europa führt die Industrie mit 88 identifizierten Akteuren an, dicht gefolgt von den 83 Unternehmen aus den USA. Die USA dominieren den Sektor der Investoren, Europa zeigt große Stärke im Bereich der Emissionsanbieter.
  • Deutschland, die Schweiz und Großbrittanien festigen mit kombiniert 47 Akteuren ihre Führungsposition in der europäischen Security Token Industrie. Deutschland glänzt vor allem im Bereich der Emissionsanbieter, denn mit 9 Unternehmen kann es hier die meisten Akteure innerhalb einer Kategorie in ganz Europa aufweisen.
  • 2017 ist ein drastischer Anstieg der Aktivitäten zu verzeichnen, eine Tendenz die die immense Aufmerksamkeit verdeutlicht, die sich seitdem entwickelt hat. Auch wenn neue Gründungen von 2017 auf 2018 leicht zurückgingen, bleiben sie im Vergleich zu den Vorjahren auf einem hohen Niveau.
  • Die Jahre vor 2015 verzeichnen eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Akteuren, da viele traditionelle Investoren nun in den Bereich der digitalen Wertpapiere expandieren, als auch durch etablierte Sekundärmärkte im Krypto-Ökosystem, die sich nun zusätzlich auf den Bereich der Security Tokens spezialisieren.

Standorte involvierter Unternehmen (Insgesamt 213)

Deutschland führt in Europa, aber die USA bleiben weltweit überlegen

Gründungsjahre involvierter Unternehmen (Insgesamt 213)

Emissionsanbieter sind Teil des aktuellsten Anstiegs mit 21 Gründungen in 2018

Anzahl der aktiven Unternehmen je Kategorie

Geographical Comparison DE

×

Infrastrukturanbieter

Insgesamt: 22

In diesem Abschnitt haben wir uns wir uns auf die verschiedenen Blockchain-Protokolle konzentriert, die die Emission von digitalen Wertpapieren erst möglich machen. Ausschließlich Unternehmen & Gesellschaften mit einem einzigartigen Protokoll wurden aufgenommen.

Ausgewählte Erkentnisse:

  • Das STO-Ökosystem verlässt sich seit langem auf Ethereum, das 94% der in unserer vorherigen Studie beobachteten STOs mit einer Infrastruktur versorgt.
  • Der Markt diversifiziert sich jedoch mit immer mehr neuen Akteuren, insbesondere mit privaten Blockchainlösungen, um auf Sicherheits- und Stabilitätsprobleme zu reagieren und große Geschäftskunden zu bedienen.
  • In weiterer Betrachtung dieses Problems werden überwiegend modifizierte Versionen von Proof-of-Stake als Verifikationsalgorithmus verwendet und der bisher üblichere Proof-of-Work Algorithmus außen vorgelassen.

 

Analyse

Art des Protokolls

Öffentliche Chains stellen die Mehrheit dar, aber private Protokolle holen auf

Consensus Algorithmus

Proof of Stake ist das mit Abstand präferierte Protokoll

Ökosystem der digitalen Wertpapiere – Infrastrukturanbieter

×

Fehlende Infrastruktur? Vorschlag einreichen:

Emissionsanbieter

Insgesamt: 53

Eine der größten Hürden ist es meist die regulierte Ausgabe von digitalen Wertpapieren, womit den Emissionsanbietern eine entscheidende Rolle im Ökosystem zugewiesen ist. Alle Unternehmen, die eine vollständige STO-Emissionsplattform anbieten wurden einbezogen und zusätzlich listen wir außerdem die Zusatzleistungen für das STO-Emissionsverfahren, die die Plattformen anbieten (KYC/AML/Beratung/Sekundärmärkte/usw.) auf.

Ausgewählte Erkenntnisse:

  • Dieses Segment ist noch relativ undurchsichtig. Es ist schwierig, zwischen Unternehmen, die vollständige Services anbieten und anderen zu unterscheiden. Informationen über erfolgreich durchgeführte STOs sowie die genutzten Protokolle sind außerdem selten verfügbar, was die Transparenz des Ökosystems nicht verbessert.
  • Die USA führen das STO-Rennen an (basierend auf eingesammelten Kapital, der Anzahl der STOs und auch der Anzahl der Emissionsanbieter), Europa nähert sich definitiv, hat aber noch einen langen Weg vor sich.
  • Der Markt befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium. Nur 16 von 54 Emissionsanbietern bieten öffentlich zugängliche Informationen über ihre aufgenommenen Mittel an und noch weniger Unternehmen können eine Auskunft über geplante oder ausgeführte STOs anbieten, obwohl ihre Emissionsplattformen als betriebsbereit beworben werden.
  • Dennoch decken die Emissionsanbietern eine breite Palette von Anlageklassen ab, von Eigenkapital und Fremdkapital bis hin zu Immobilien und Fonds, was weiter verdeutlicht, dass STOs bereits heute für viele konventionelle Anlageklassen einen Mehrwert darstellen. Mit exotischen Anlageklassen wie Gemälden, die sich den oben genannten anschließen werden, wird die Technologie weiter voranschreiten und die Liquidität in vielen Bereichen verbessern.

Analyse

Art der Assets die Emissionsanbieter abdecken

Eigenkapital bleibt das beliebteste tokenisierte Asset

Entwicklungsstand der Plattformen

Emissionsanbieter bieten die fortschrittlichste Infrastruktur des Ökosystems

Anzahl der begonnenen und abgeschlossenen STOs je Emittent

Die meisten Emittenten haben noch keinen STO vollends durchgeführt

Ökosystem der digitalen Wertpapiere – Emittenten

×

Fehlender Emittent? Vorschlag einreichen:

Investoren

Insgesamt: 69

Zu Investoren gehören alle Akteure, die in das Ökosystem investieren. Damit ist jedes Unternehmen gemeint, welches in eine Firma investiert hat, deren Fokus auf digitale Wertpapiere und den damit verbundenen Dienstleistungen liegt. So umfasst unsere Liste neben Fonds- und Digital Asset Management-Gesellschaften sowohl traditionelle als auch Blockchain-VCs.

Ausgewählte Ergebnisse:

  • Die Nachricht über das Aufkommen der neuen Investitionsmöglichkeit ist längst über die Grenzen des eigenen Ökosystems hinausgeschossen. 71% aller Investoren sind nicht auf Blockchains fixiert, sondern kommen aus dem traditionellen Anlagebereich.
  • Der Markt ist immer noch stark fragmentiert. Nur 5 von 69 Investmentfirmen haben in mehr als eine Security-Token-bezogene Firma investiert.
  • Die USA bleiben unangefochten mit 61% aller Investoren, Deutschland folgt auf dem zweiten Platz mit einem Marktanteil von 9%.

Analyse

Verteilung der Investoren

Traditionelle Geldgeber machen 71% der Investoren aus

Top 10 Länder nach der Anzahl von Investoren

Asiens stärkste Kategorie, trotzdem bleiben die USA unangefochten

Anzahl der Angestellten je Investor

Die meisten Investoren arbeiten in kleinen Unternehmen

Ökosystem der digitalen Wertpapiere – Investoren

×

Fehlender Investor? Vorschlag einreichen:

Sekundärmärkte

Insgesamt: 53

Sekundärmärkte sind Plattformen die Investoren die Möglichkeit bieten, ihre Tokens auf Handelsplattformen simultan zu kaufen und zu verkaufen.

Ausgewählte Ergebnisse:

  • An operativen Sekundärmärkten fehlt es derzeit mit nur 6 Unternehmen die Live-Trading-Lösungen anbieten am meisten, um das Ökosystems zu vervollständigen.
  • Viele Unternehmen bereiten sich jedoch  darauf vor diese Lücke zu schließen. 47 Plattformen befinden sich derzeit in der Entwicklung.
  • Diese Kategorie wird stark von Vorschriften und der Zulassung durch die Finanzbehörden beeinflusst. Viele Plattformen behaupten über fertiggestellte Plattformen zu verfügen, die nur noch auf die Genehmigung der Aufsichtsbehörden warten und sich somit noch in der Entwicklungsphase befinden.
  • Die meisten Unternehmen bieten zugehörige Dienstleistungen an, um das Kundenerlebnis zu erleichtern. Die häufigsten Leistungen sind Emmissions-, Wallet- und Custody-Services.
  • Der Markt ist stark von der Gesetzgebung abhängig, so dass Länder wie Malta und die Schweiz durch ihre fortschrittliche Gesetzeslage in Europa bevorzugt als Standort gewählt werden.

Analyse

Der aktuelle Entwicklungsstand in Zahlen

Regulierte Marktplätze warten auf ihre Fertigstellung

Verteilung der Zielgruppen

Kleinanleger werden Zugriff zu 87% der Marktinfrastruktur haben

Zusatzleistungen der Sekundärmärkte

Custody ist der beliebteste zusätzliche Service der Plattformen

Ökosystem der digitalen Wertpapiere – Sekundärmärkte

×

Fehlender Sekundärmarkt? Vorschlag einreichen:

Banken

Insgesamt: 17

Diese Kategorie soll deutlich machen, wie die etablierten Finanzakteure versuchen, sich im Security Token-Ökosystem zu positionieren. Infolgedessen haben wir eine Vielzahl von Akteuren von Investmentbanken, bis hin zu Privatbanken einbezogen, die sich aktiv mit Security Tokens beschäftigt haben, um den aktuellen Entwicklungsstand genau darzustellen.

Ausgewählte Ergebnisse:

  • Nur wenige Banken setzen sich mit Security Tokens auseinander. Angebotene Dienstleistungen beschränken sich auf Tokeniserung, Verwahrung und Settlement.
  • Die Tokenisierung von digitalen Wertpapieren ist die verbreitetste der drei Leistungen. Bis jetzt wurden Vermögenswerte im Wert von 1.573.300.000 USD von 9 Banken tokenisiert.
  • In China findet die Tokenisierung viel Anwendung. Chinesische Banken liegen vor allen anderen im Bezug auf das Volumen tokenisierter Assets.

Analyse

Anzahl der Banken, die Digital Asset Dienstleistungen anbieten

Diensteistungen der Banken sind eher gemischt, aber Emissionen stechen heraus

Entwicklungfortschritt der Digital Asset Dienstleistungen

Simplere Angebote ermöglichen einen hohen Anteil an funktionsfähiger Infrastruktur

Art der Banken

Ökosystem der digitalen Wertpapiere – Banken

×

Fehlende Bank? Vorschlag einreichen:

Erhalten Sie BlockStates Studien zuerst

Jetzt anmelden

Methodik des Berichts

Klarstellung

Die Nachforschungen für diese Studie wurden mit dem Ziel durchgeführt, einen genauen und aktuellen Überblick über das Security Token Ökosystem zu ermöglichen. Die methodische Klärung soll diese Studie so transparent wie möglich und leicht verständlich machen.

Wenn Sie neue Daten einreichen wollen oder eine Änderung vorschlagen möchten, nutzen Sie bitte den “Jetzt einreichen” Button am einem Ende der Abschnitte.

Diese Studie garantiert keine Genauigkeit, sie basiert auf öffentlich zugänglichen Informationen und sollte nicht als offizielle Informationen betrachtet werden, sondern als ein erster Überblick über ein komplexes und sich ständig weiterentwickelndes Ökosystem. 

Auswahlkriterien

Alle untersuchten Unternehmen sind Teil der Security-Token-Wertschöpfungskette. Wir haben Unternehmen unabhängig von ihrem geografischen Standort einbezogen.

Infrastruktur

Es wurden Projekte einbezogen, die eine funktionierende Infrastruktur bereitstellen, auf der Token generiert und verteilt werden können. Dies beschränkte sich nicht nur auf eine öffentliche Verfügbarkeit, sondern umfasste auch private Strukturen, die von Firmenkunden verwendet werden.

Emittenten

Jedes Unternehmen, das die Veröffentlichung einer STO-Emissionsplattform plant oder bereits aktiv betreibt, wurde einbezogen. Dies beschränkte sich auf PLattformend die mit der gleichen Unternehmensidentität betrieben werden oder werden sollen. Unternehmen, die an Plattformen anderer Projekte arbeiten, wurden nicht einbezogen.

Investoren

Jedes Unternehmen wurde einbezogen, welches in eine Firma investiert hat, die hauptsächlich Security-Token-bezogene Dienstleistungen anbietet. Wenn ein etabliertes Unternehmen in einer anderen Branche gegründet wurde und in den Bereich der Security Tokens expandierte, wurden dessen Investoren nicht einbezogen. Ausnahmen beinhalten Subunternehmen, welche von etablierte Gesellschaften aus diesem Grund gegründet wurden, solange Investitionen ausschließlich zugunsten der neu gegründeten Gesellschaft ausfielen.

Sekundärmärkte

Zu Sekundärmärkten gehören sowohl Unternehmen, die derzeit Börsen für Security Tokens anbieten, als auch Unternehmen, die derzeit eigene Handelslösungen entwickeln oder auf die Zulassung warten. Die Verfügbarkeit zusätzlicher Dienste war kein Faktor, um ein Unternehmen einzubeziehen..

Banken

Banken wurden einbezogen, solange sie an einem bestimmten Anwendungsfall von Security-Tokens auf institutioneller Ebene teilgenommen haben. Die Auflistung in unserem Datenblatt erforderte keinen primären Fokus auf Security Tokens, noch erforderte sie einen permanent verfügbaren Security Token-bezogenen Service.

Quantitive Methoden

Die Zahlen und Diagramme basieren auf den verfügbaren Antworten für jede Kategorie. Die Daten sind bis zum 13.09.2019 auf dem neuesten Stand. Nicht in allen Fällen verfügten alle Quellen über verfügbare Daten, aber wir vermieden Kategorien mit einem geringen Stichprobenumfang zugunsten detaillierter Darstellungen. Wenn unser Datensatz unvollständig war, werden die Werte als Prozente ausgedrückt.

Begrifflichkeiten

Der Zustand “In Betrieb” impliziert eine für bestimme Kunden erreichbare und nutzbare Dienstleitung auf der dazugehörigen Plattform.
“In Entwicklung” kann sich sowohl auf ausstehende regulatorische Zulassung, als auch auf laufende Entwicklungarbeiten beziehen. Letztere können von der Ankündigung eines Produkts bis hin zur beinahen Fertigstellung reichen.

Leere Datenpunkte (n. a.) deuten nicht einen Wert von “0” oder ein “Nein” an, sondern beziehen sich auf die Nichtverfügbarkeit der gesuchten Information zum Zeitpunkt unserer Recherche. Im Falle der “Zusätzlichen Quellen”, impliziert ein leerer Datenpunkt, dass alle Informationen auf der Unternehmenwebsite verfügbar waren und keine sekundären Quellen benutzt wurden.

Quellen:

Diese Studie basiert auf sekundärer Onlinerecherche zu 200 Unternehmen, mit Daten bis zum 13/09/2019. Wir haben jedes Unternehmen kontaktiert damit sie ihre Daten aktualisieren können. Wenn Ihr Unternehmen hinzugefügt werden soll oder Sie Daten modifizieren möchten, nutzen Sie bitt die Funktion zum einrechen eines Vorschlags oder kontaktieren Sie und bei [email protected].

Ein Großteil unserer Daten wurde auf Unternehmenswebsites und den dazugehörigen Social Media Präsenzen, sowie Blogs gesammelt. Die Websites sind in den Datenblättern des jeweiligen Abschnitts gelistet. Weitere Informationen die wir aus anderen Quellen bezogen haben, stammen aus einer der hier gelisteten Quellen.

Nachrichtenagenturen

 

Security Token-bezogen

 

Datenbanken

 

Andere

Get in touch

Stay up to date on all the latest developments.

Your privacy is important to us.

We employ technology like cookies on our site to personalise content and ads and analyse our traffic. By clicking below, you consent to the use of these tools across the web. You can update your consent at anytime by revisiting this site.